Die gemeinnützige
Raiffeisen
Montfort Stiftung

Mit dem Instrument der Stiftung können wir als Bank Wissen, Netzwerke und finanzielle Mittel organisieren sowie wirkungsvolle Projekte und Investoren zusammenbringen. Es ist die Idee eines gelingenden Mit.Einanders in der Region, die wir aufblühen lassen.

Mission

Als Bank können wir Sinn stiften. Einen neuen Boden schaffen, auf dem Ideen wachsen und blühen können. Eine Atmosphäre fördern, in der Werte gelebt werden. Und ein starkes Gefühl des Mit.Einanders erzeugen. Für die Menschen in der Region Feldkirch-Rankweil-amKumma.

Unser Förderauftrag


Als Genossenschaftsbank begegnen wir den Menschen seit jeher positiv und vertrauensvoll. Nicht die Gewinnmaximierung für Einzelne, sondern die wirtschaftliche Förderung und das langfristige Wohlergehen der Mitglieder stehen im Vordergrund. Mit der Stiftung wollen wir die Menschen in der Region Feldkirch-Rankweil-amKumma effektiv dabei unterstützen, ihre Ideen zu verwirklichen und sich aktiv in die Gesellschaft und den Lebensraum einzubringen. Die Stiftung ermöglicht es, die Kraft der Idee Friedrich Wilhelm Raiffeisens nachhaltig weiterzuleben und auf ganz neue Art und Weise großartige Dinge in der Region zu vollbringen.


Wen und was wir fördern


Aus unserem Verständnis der Genossenschaft unterstützen wir zum Beispiel soziale und gemeinnützige Projekte oder Vereine, kulturelle Initiativen und Bildungsangebote in der Region. Wir sehen die Menschen und ihre Ideen und helfen ihnen als Bank mit Knowhow, Netzwerk und der Organisation von finanziellen Fördermitteln.

Wir wirken für Menschen, die Wirkungsvolles schaffen.

Förderantrag

Wir unterstützen Sie dabei, in der Region nachhaltig zu wirken. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf und beschreiben Sie uns Ihr Projekt kurz.

Bitte füllen Sie alle Felder aus!

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Sie hören von uns.

„Genossenschaften erinnern die internationale Gemeinschaft daran, dass es möglich ist, wirtschaftliche Machbarkeit und soziale Verantwortung zu verbinden.“ (Ban Ki-moon, Generalsekretär der UNO)

Stiftungssatzung

Transparenz und Nachvollziehbarkeit sind die zwei Leitplanken, zwischen denen wir uns im Rahmen der Stiftung bewegen. Deshalb bieten wir Ihnen selbstverständlich die rechtliche Grundlage der Stiftung komplett zum Download an.

Im Sinne der Gemeinnützigkeit

Die Raiffeisen Montfort Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des § 35 BAO. Zweck der Stiftung ist demgemäß die Förderung des Gemeinwohles der Allgemeinheit in Vorarlberg, vornehmlich im Bezirk Feldkirch, durch die Zuwendung finanzieller und sonstiger Mittel.

Satzung 2019

Es geht nur Mit.Einander.

Rankler Lebensgeschichten
Jugendraum Goefis
Scheckuebergabe KPV Stiftung

Geförderte Projekte

Damit gute Dinge geschehen, braucht es Menschen, die an gute Dinge glauben. In der Stiftung, in den Projekten, in der Gesellschaft, in der Region.

Scheckuebergabe KPV Stiftung

Pflege in vertrauter Umgebung sichern

Das erfolgreiche Modell der Hauskrankenpflege, wie wir es in Vorarlberg flächendeckend als selbstverständlich erleben dürfen, ist österreichweit einzigartig.

Mehr erfahren

Pflege in vertrauter Umgebung sichern

Professionell ausgebildete Pflegefachkräfte kümmern sich im Rahmen von Hausbesuchen um pflegebedürftige Mitmenschen und ermöglichen es ihnen, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnhaft zu bleiben – ganz nach dem Motto „so viel ambulant wie möglich, so viel stationär wie notwendig“. Geführt werden die Krankenpflegevereine, die teilweise seit mehr als 100 Jahren bestehen, von ehrenamtlichen Vereinsfunktionären.
Die Gefährdungslage durch das Corona-Virus hat die Krankenpflegevereine nicht nur in ihrer täglichen Arbeit in der häuslichen Pflege vor besondere Herausforderungen gestellt. Die Absage diverser Veranstaltungen, deren Erlöse zur Bewältigung der laufenden Kosten beitragen, schlägt sich auch finanziell nieder.
In diesem herausfordernden Jahr unterstützen wir die 13 Krankenpflegevereine in der Region mit einer Spende in Höhe von EUR 32.500 und tragen gerne dazu bei, das erfolgreiche System der Hauskrankenpflege zu sichern.

Gymnasium Schillerstraße

Gymnasium Schillerstraße

Aus unserem Verständnis der Genossenschaft unterstützen wir den Ankauf von Klassenlektüre für die Unterstufe am Gymnasium Schillerstraße, denn sie fördert eine aufgeklärte und humanistische Persönlichkeitsbildung der jungen Menschen.

m-SportlerInnen

m-SportlerInnen

Der Sportverein (Handi)CAPS Vorarlberg möchte mentalbeeinträchtigte Menschen für Sport begeistern. Die Förderung des Breitensports und die Freude an der Bewegung stehen dabei an oberster Stelle. Der Verein hilft dabei, den passenden Sport zu finden und gewährleistet einen regelmäßigen Trainingsbetrieb für viele unterschiedliche Sportarten. Fachlich kompetente ÜbungsleiterInnen unterstützen die Vereinsmitglieder beim Erlernen und Ausüben einer Sportart. Ziel ist ein inklusives Zusammen(er)leben nach dem Umstieg in einen „normalen“ Sportverein. Im September und Oktober fanden unter fachkundiger Leitung von Hans-Jürgen Steiner, Obmann der Raiffeisen Turnerschaft Gisingen, Leichtathletik-Schnuppertrainings statt.

Dieses Projekt liegt uns am Herzen, weil es das gelingende Miteinander von Menschen mit und ohne HandiCAP fördert.

Verein Wildpark

Verein Wildpark

Auf rund 110.000 m“ wird den jährlich ca. 160.000 Besuchern bei freiem Eintritt die vielerorts schon zurückgedrängte heimische Tierwelt wieder näher gebracht. Die Erhaltung eines Naturjuwels und Naherholungsgebietes in Feldkirch steht bei dieser Unterstützung im Vordergrund.

Haus Mutter und Kind

Haus Mutter und Kind

Der Bedarf an Wohnraum für Mütter in Notlagen ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Daher plant die Caritas, im bestehenden Haus Mutter und Kind vier zusätzliche kleine Wohneinheiten mit intensiver Betreuung auszubauen. Ihrem Stiftungszweck entsprechend unterstützt die Raiffeisen Montfort Stiftung dieses Vorhaben und dadurch indirekt das Wohlergehen schwer belasteter Mütter mit Kindern.

Kulturrucksack Vorarlberg

Kulturrucksack Vorarlberg

Der „Kulturrucksack“ steht für ein umfangreiches Kulturangebot für junge Leute. Im Rahmen dieser Kooperation wird allen SchülerInnen der Zugang zu Kunst- und Kulturveranstaltungen eröffnet. Gleiche Voraussetzungen für alle SchülerInnen unabhängig vom sozialen Status und dem Bildungshintergrund der Eltern zu schaffen steht für uns bei der Förderung dieses Projektes im Vordergrund.

Hilfswerk Feldkirch

Hilfswerk Feldkirch

Der Verein Hilfswerk Feldkirch hilft in Not geratenen und bedürftigen Bürgerinnen und Bürgern, sozial schwachen Familien, Menschen mit Behinderungen in ihren sozialen und besonderen Bedürfnissen, Menschen, die durch altersbedingte Schwächen spezielle Bedürfnisse haben, Opfern von Katastrophen und Familien mit einem geringen finanziellen Einkommen mit Beiträgen für Schulwochen. Wir unterstützen die Arbeit des Hilfswerks Feldkirch gern, damit weiterhin rasch und unkompliziert geholfen werden kann.

Plant-for-the-Planet Akademie

Plant-for-the-Planet Akademie

Wichtige Inhalte zum Klima und zu globaler Gerechtigkeit werden spielerisch erarbeitet, indem Kinder ihr Wissen an andere Kinder weitengeben und sich gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausbilden. Ziel der Plant-for-the-Planet Akademie ist es, den Kindern aufzuzeigen, was jeder Einzelne in Bezug auf das Klima bewirken kann. Eine gemeinsame Baum-Pflanzaktion als erste Maßnahme zum Klimaschutz rundet den Workshop ab. Es ist die Idee eines gelingenden Mit.Einanders in der Region, die die Raiffeisen Montfort Stiftung mit dieser Unterstützung aufblühen lässt.

Rankler Lebensgeschichten

Rankler Lebensgeschichten

Spannende Lebensgeschichten von Bewohnern aus Rankweil und seinen Ortsteilen sichtbar zu machen sowie Menschen in die Mitte zu holen, die eher am Rande stehen, ist ein wesentliches Anliegen des Projektes LENA – Lebendige Nachbarschaft.

Mehr erfahren

Rankler Lebensgeschichten

In 20 Interviews kommen sowohl türkischstämmige Mitbürger, in Rankweil geborene Personen wie auch eine in ihren Jugendjahren nach Rankweil zugezogene Spanierin zu Wort. Die mannigfachen Lebensgeschichten sind sehr berührend und spiegeln das vielfältige Leben in der Marktgemeinde Rankweil.

Zur Veranschaulichung wurden lebensgroße Statuen der Interviewten aus Metall angefertigt und in Rankweil aufgestellt. Begleitend dazu gibt es eine Broschüre mit den Geschichten sowie Video- und Audiomitschnitte auf der Homepage der Marktgemeinde Rankweil (bitte verlinken mitwww.rankweil.at/rankler-gschichten). Das gute Zusammenleben hat in Rankweil einen hohen Stellenwert und soll durch dieses Projekt nachhaltig zum Ausdruck gebracht werden.

Das Projekt LENA unterstützen wir gerne, es beinhaltet einen großen Schatz an kulturübergreifenden Erfahrungen, zeigt die Kraft der Vielfalt auf und bildet das gelingende Leben in Rankweil ab.

Foto: Copyright Marktgemeinde Rankweil

Jugendraum Goefis

Offen für die Jungen im Dorf

Der Jugendraum Göfis bietet Kindern und Jugendlichen ab acht Jahren verschiedene Freizeitaktivitäten an einem neutralen Ort, an dem sie sich wohl und akzeptiert fühlen.

Mehr erfahren

Offen für die Jungen im Dorf

Neben den regen Vereinsaktivitäten, die in Göfis für junge Menschen angeboten werden, finden sie hier einen Treffpunkt in ihrer Gemeinde, an dem sie nur mal kurz Halt machen oder auch länger bleiben können. Ein seit Jahren gelingendes Projekt, das mit seiner Einfachheit und dem beherzten Engagement der Verantwortlichen überzeugt.

Als Leiterin des Jugendraumes Göfis konnte Ramona Heiss im Beisein von Bgm. Thomas Lampert und Heidi Lampert den neuen Laptop von Gerhard Harrer von der Raiffeisen Bankstelle Göfis in Empfang nehmen.

Gelingendes Leben

Die Stiftung der Raiffeisenbanken Feldkirch, Rankweil und amKumma ist ein Beitrag zu einem gelingenden Leben in der Region. Was noch dazu gehört, erfahren Sie auf gelingendesleben.at